**** 64KB.DE ****

Hardware add-ons for your Commodore computer.

SD2IEC micro: Installationsanleitung (Extern)

Inhaltsverzeichnis

1. Kabelverbindungen

Diese Installationsanleitung beschreibt den externen Betrieb und Installation des SD2IEC micro.

Das SD2IEC micro Modul muss selbstverständlich auch mit dem C64 verbunden werden, damit es funktionieren kann. Hierfür sind zwei Verbindungen nötig: Erstens zum seriellen Anschluss des C64 (an dem normalerweise das Diskettenlaufwerk angeschlossen wird) und zum zweiten ein Kabel zum Datassetten-Port (für die Stromversorgung).

Ein weiteres kurzes Kabel mit Tastern sollte an die Platine angeschlossen werden, um den Diskettenwechsel per Tastendruck zu ermöglichen (z.B. für Spiele mit mehreren Disketten).

2. Kabel von Anschluss J4 zu seriellem und Datassetten-Port

Benötigt wird ein 6-poliges Kabel, dieses wird auf den Anschluss J4 gelötet. Sollte ein Kabel im Lieferumfang des Bausatzes enthalten sein, so kannst du dich an die folgenden Farben halten, wie das Kabel anzulöten ist. Auf dem Bild rechts siehst du den Anschluss J4. Wir gehen davon aus, dass der Pin ganz oben Nummer 1 ist, darunter die 2 usw.

  • Pin 1: Grau IEC_ATN
  • Pin 2: Braun IEC_DATA
  • Pin 3: Rosa IEC_CLK
  • Pin 4: Weiß +5V
  • Pin 5: Grün GND

ACHTUNG: In Version 1 der SD2IEC Micro Platine ist die Beschriftung der Platine (Silkscreen) an dieser Stelle leider falsch. Die Beschriftung von “CLK” und “ATN” sind auf der Platine vertauscht. Korrekt ist das Pinout und die Beschriftung in dieser Dokumentation.

Am anderen Ende des Kabels solltest du die zwei Litzen für +5V und GND etwas früher schon aus der Kabelummantelung herausführen wie auf dem Bild rechts zu sehen. Das gelbe Kabel kann an dieser Stelle angeschnitten oder isoliert werden – es wird nicht benötigt. Danach kann die Kabelummantelung mit Isolierband wieder zusammengeklebt werden.

Die zwei Kabel für +5V (Weiß) und GND (Grün) müssen jetzt an den Datasetten-Port angeschlossen werden. Wie im Bild gezeigt ganz außen links GND (also das grüne Kabel) und direkt daneben das weiße Kabel für +5V. Ob du dafür die obere Reihe oder die untere benutzt, spielt keine Rolle. An dieser Stelle die Kabel am Besten mit Schrumpfschläuchen oder Isolierband entsprechend vor Kurzschlüssen schützen. Zuletzt bitte noch den Anschluss entsprechend mit „OBEN“ beschriften wie im   Bild gezeigt!

Die restlichen drei Kabel müssen in den DIN-Stecker eingelötet werden, der dann an den seriellen Anschluss des C64 anstelle des Diskettenlaufwerks angeschlossen wird. Hierfür wird der Stecker zunächst geöffnet und der eigentliche Stecker herausgenommen. Die Kabel werden von hinten an die Pins angelötet (kurze Seite).

  • IEC_DATA (Braun) Links oben
  • IEC_CLK (Rosa) Links unten
  • IEC_ATN (Grau) Mitte unten

Der mittlere obere Pin sowie der rechts unten und oben bleiben unbelegt. Achte hier unbedingt darauf, dass du die Kabel an die richtigen Pins abgeschlossen hast!

3. Kabel für Taster (Diskettenwechsel)

Hierfür benötigen wir die zwei Taster und die 3-polige kurze Flachbandleitung. An der Platine wird die 3-polige Leitung wie im Bild zu sehen rechts oben die Pins des J5 Pin-Header angeschlossen. Die drei Pins von links nach rechts:

  • Links nächste Diskette
  • Mitte GND
  • Rechts vorherige Diskette

Die Taster besitzen jeweils vier Beinchen. Die Beinchen sind unterschiedlich weit auseinander. Auf zwei Seiten sind die Beinchen näher zusammen, als auf den anderen zwei Seiten. Wichtig ist jetzt, dass du die Taster mit den kurzen Abständen nach oben/unten vor dich legst. Das heißt die Beinchen mit den kurzen Abständen zueinander sind jetzt oben und unten. Rechts und links sind die Beinchen mit dem größeren Abstand. Das sollte dann so aussehen wie auf dem Bild rechts. Stelle  unbedingt sicher, dass die Taster korrekt liegen, sonst könnten die Tasten später eventuell nicht funktionieren und du musst korrigieren. In der Mitte sind jetzt oben und unten jeweils zwei Beinchen ganz dicht beieinander. Diese musst du jetzt zusammenlöten. Nun kannst du das Flachbandkabel mit den Tastern verbinden. Das Kabel welches du auf der Platine in der Mitte (zweiter Pin auf Anschluss X3) verlötet hast, muss jetzt an die Taster in der Mitte angelötet werden – dort wo du gerade die zwei Taster miteinander verbunden hast. Ob oben oder unten in der Mitte spielt keine Rolle! Die zwei anderen Kabel für nächste bzw. vorherige Diskette kannst du an die Beinchen links und rechts der Taster löten (oben oder unten ist wieder egal). Wenn du das Kabel korrekt angelötet hast, sollten sich keine Leitungen des Flachbandkabels kreuzen.

Alternativ dazu kannst du auf der Platine auch eine Stiftleiste einlöten und dann die Kabel mit Hilfe von Buchsenleisten oder Dupont-Stecker entsprechend verbinden. Das bleibt aber natürlich dir überlassen – kann auch noch geändert werden, falls das nachträglich interessant werden sollte. Für den grundsätzlichen Betrieb ist die Hardware des SD2IEC micro jetzt vollständig und komplett aufgebaut!